Bereits mit 17 Jahren wollte ich Hebamme werden. Nach dem Abitur, einer Krankenpflegeausbildung und wesentlich mehr Lebenserfahrung schloss ich mit 27 Jahren mein Hebammenexamen ab. Aus anfänglicher Begeisterung und Faszination für diesen menschlichen Naturprozess aus Entstehung-Entwicklung-Geburt und Anpassung ist nach all den Jahren und unterschiedlichsten Arbeitsumfeldern in Deutschland, Irland und der Schweiz die Faszination über alle Aspekte der Geburtshilfe geblieben, ein grosses Interesse an den Einflussfaktoren auf die Familienwerdung nach der Geburt erwacht und eine ausdauernde Leidenschaft für den Hebammenberuf gewachsen.

Mit meiner Anstellung in der Frauenklinik des Universitätsspitals Basel und der eigenen Erfahrung Mutter geworden zu sein änderte sich meine fachliche Ausrichtung hin zum Wochenbett. In meinen Augen ist es eine der sensibelsten Phasen im Leben einer Frau und des Paares. Diese besondere Zeit verdient mit viel Empathie unter Anerkennung von individuellen Bedürfnissen und einem hohem Mass an Professionalität und Vernetzung begleitet zu werden. Meine Zielsetzung in den Betreuungen ist, dass die Eltern auf allen Ebenen gestärkt mit einem positiven Gefühl auf die erste Lebensphase mit ihrem Kind zurückblicken.
Um meine Vorstellungen von einer ganzheitlichen Wochenbett-betreuung besser umsetzen zu können, bin ich nach 10jähriger Klinikanstellung im Oktober 2016 in die Freiberuflichkeit gewechselt. Ich bilde mich im Bereich prä-/postnatale Betreuung und Familiengesundheit wissenschaftlich-evidenzbasiert und methodisch stetig weiter und setze mich auch im Rahmen meiner Vorstandstätigkeit für Qualität, Weiterbildung und Frühe Förderung im Sektionsverband Beide Basel des Schweizerischen Hebammenverbandes sehr engagiert für eine Verbesserung und Weiterentwicklung ein.
Um der Doppelbelastung aus Klinikanstellung und eigenem Familienabenteuer standzuhalten, entdeckte ich vor gut 8 Jahren das Pilatestraining. Nach anfänglichen etwas „harzigen“ Stunden, spürte ich Muskelgruppen, die ich vorher gar nicht kannte und zunehmend mehr Bewegungs´frei´räume eröffneten sich mir. Mit jedem Training wurden die Bewegungen fliessender und koordinierter, eine durch und durch „entlastende“ Stabilität im Alltag reduzierte meine immer wiederkehrenden Nacken-/ Schulter- und Rückenschmerzen. Ich war beeindruckt, was ein kontinuierliches wöchentliches Training bereits bewirken konnte! Die Vielfalt der Übungen und ihre Anpassungsfähigkeit an jegliche körperliche Gegebenheiten überzeugten mich zusätzlich
Die freie Arbeitseinteilung als Selbstständige erlaubte mir die Ausbildung zum Pilates Instructor Matte. Nach 1,5 Jahren Ausbildung und konsequentem Training fühlte ich mich mit 40 Jahren! erstmalig auf dem Höhepunkt meiner körperlichen Fitness, Beweglichkeit, Dehnfähigkeit, vitaler Stabilität, neutraler Ausrichtung und im natürlichen Einklang mit mir selbst. Diese Erfahrungen zu teilen, Frauen jeden Alters in Bewegung zu bringen, Sie einzuladen Ihren Körper neu zu spüren und kennenzulernen, aktiv mit Ihnen an Ihrer Haltung und Beweglichkeit von Kopf bis Fuss zu arbeiten, ist mir ein wichtiges Anliegen geworden, welches ich mit grossem Enthusiasmus nun weiter ausbauen möchte. Kontinuirliche Fort-/Weiterbildungen im Bereich Beckenbodenarbeit und Frauengesundheit fliessen inhaltlich fortwährend in meine Kursstunden mit ein.

Weiterbildungen

  • 18. – 19.09.2021
    Frauengesundheit 1. Teil, Polestar Pilates Education, Köln
  • 24.04.2021
    Aktuelles Stillwissen
  • 22.04. – 22.06.2021
    Frauen-/ Familiengesundheit, ZHAW Winterthur
  • 28.10.2020
    Reanimation (SRC-BLS-AED Komplett) der Mutter und des Säuglings im ausserklinischen Setting
  • 07.02. – 18.06.2020
    Reflektierte Praxis – Wissenschaft verstehen
  • 18.01.2020
    BeBo® Symposium – Der Beckenboden als interdisziplinäre Herausforderung mit dem Fokus – „Der Beckenboden unter Belastung“
  • 07.11.2019
    Das weibliche Becken nach der Geburt
  • 30.09.2018
    Workshop „Pilates Mat goes round”
  • 15.09. – 02.12.2018
    Zertifizierte/r Beckenboden Kursleiter/in
  • 13.05.2018
    Pilates Pre-&Postnatal
  • 13.01.2018
    26 Sexualität und Verhütung nach der Geburt
  • 30.11.2017
    23 Beckenboden und Geburt – ein vermeidbarer Konflikt?
  • 09.11.2017
    Polestar Pilates Konzept-Workshop LWS, Becken und Beckenboden
  • 04.03.2017
    Pilates in der Rückbildung
  • 26.01.2017
    Fortbildung des KSBL „Wochenbettprobleme“
  • 06.10. – 07.10.2016
    Stillen in den ersten Lebenstagen und weit darüber hinaus; Stillen zwischen Wunsch und Wirklichkeit
  • 22.09.2016
    Interdisziplinärer Fachaustausch „Das frühe Wochenbett“
  • 23. – 24.06.2016
    Rückbildung nach dem Heller-Konzept im Früh- und Spätwochenbett

Ich freue mich auf Sie.

    T: +41 77 430 76 03

    M: info@ilka-ratschke.ch

    KURSORTE

    Dachstockyoga
    In der Schappe 18
    4144 Arlesheim
    www.dachstockyoga.ch

    Die Stadthebammen
    Schlüsselberg 10
    4051 Basel

    Hathayoga
    Altenmatteweg 9
    4144 Arlesheim
    www.hathayoga-basel.ch

    Dachstockyoga

    Die Stadthebammen

    Yogaraum Arlesheim